maximaLettra
weiter im Text...

Silberzweig und Zauberklang

Geschichten erzählen - immer gerne im Wald!

Wie schön es ist einem Märchen zu lauschen! In das Reich der Fantasie und Anderswelt einzutreten ist meist sehr aufregend und unterhaltsam. Ich erinnere mich noch gut an meine feinstofflichen Gäste, die ich als Kind unter den drei grossen Tannen hinter dem Haus bei meiner Grossmutter bekocht habe. Unvergesslich bleibt mir mein allererster Kinobesuch. Walt Disneys „Schneewittchen“ wurde gezeigt. Die siebenjährige Marianne ist bei jedem Angriff der bösen Königin fast mitgestorben, hat höllische Ängste ausgestanden. Wie froh war ich, als diese Prinzessin mit dem ebenschwarzen Haar und den roten Lippen am Schluss wieder aus dem gläsernen Sarg stieg!

Märchen, Sagen und Mythen haben mich seit ich denken kann fasziniert. Besonders die Wahrheiten, welche dahinter verborgen sind, haben es mir angetan. Es war schlicht wunderbar, dass ich als Mutter nochmals die Chance bekam, in diese Märchenwelt einzutauchen. Meine Tochter hat mir sehr geholfen, wieder an die, inzwischen verschütteten, Erinnerungen heranzukommen. Ich habe viele Male gestaunt, was mein kleines Mädchen alles wusste und was für erstaunliche Fragen es mir gestellt hat. Es war ein grosses Vergnügen mit dem Kind zu philosophieren.

Während meiner Schulzeit bin ich oft mit „Yogis Wald- und Wiesenbuch“ durch den Wald spaziert, habe Bäume, Blumen, Pilze und Tiere anhand der Zeichnungen und Beschreibungen bestimmt. Ich war eine begeisterte Entdeckerin. Inzwischen habe ich mein Wissen vertieft und weiss um die Verwendung der vielen Heilkräuter annähernd Bescheid. Etwas überrascht habe ich jedoch festgestellt, dass heute viele Kinder nicht mehr wissen, welche Blumen am Wegrand wachsen, welcher Baum Schatten spendet – das hat mich traurig gestimmt.

In einer besonderen Nacht hatte ich einen magischen Traum. Ich sah eine Frau in einen rotschimmernden Kapuzenmantel gehüllt auf einem Waldweg stehen. Eine Botin aus der Anderswelt, die mir den „Silberzweig und Zauberklang“ schenkte.

Dieser Silberzweig, mit Glöggeli behängt, gibt eine feenhafte Musik von sich, welcher die Zuhörenden in bunte Tagträume versetzt. Plötzlich ist es möglich Zwergen zu begegnen, Elfen tanzen zu sehen oder Frau Holle zu besuchen. Ich bin immer wieder verblüfft, wie begeistert die Kinder durch diese Fantasiewelten reisen und wo sie überall hinkommen.

Der Blick auf die kleinen Wunder im Leben, das kreative Gestalten mit Naturmaterialien oder das Kochen auf offenem Feuer ergänzen die Geschichten wunderbar. Mit vielen bunten Ideen stehe ich nun selbst im Wald und freue mich mit und an den Kindern.

Was für eine schöne Be-rufung!

Marianne Grimm

Kostenpunkt pro Auftritt:

 50 Franken / Geschichten für Kinder

100 Franken / Geschichten für Erwachsene

 >>>Konzept Silberzweig

 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos